Sommerzeit ist Reisezeit. Bei dem warmen Wetter verschlägt es die meisten Deutschen an die Nord- oder Ostseeküste oder in die südlichen Gefilde. Einige unter uns mögen aber eher das kalte Wetter und flüchten daher bei Temperaturen über 30°C lieber nach Nordeuropa, Kanada oder in die Berge. Wie sieht es jedoch mit dem nicht saisonalen Reisen aus? Welche Vorteile ergeben sich daraus?

Natürlich ist es klar, dass Familien mit schulpflichtigen Kindern vor allem die Ferienzeit für eine längere Reise nutzen. Und da bietet sich der Sommer mit sechs Wochen Ferien geradezu an. Hat man aber keine Kinder, so sollte man vielleicht einmal über das Urlauben außerhalb der Saison nachdenken, die sich jährlich von Mai bis Oktober erstreckt.

Besonders die südliche Hemisphäre bietet da einige Vorteile: Denn, wenn bei uns Winter ist, ist dort Sommer. Und wer sowieso jedes Jahr genug vom Schneeschippen, der Weihnachtsvorfreude oder dem nasskalten Wetter hat, der sollte über eine temporäre Herbst- oder Winterflucht nachdenken und eben seinen Jahresurlaub zu dieser Zeit legen. Die Kollegen werden einen definitiv um den sonnengetönten Teint und die Erholung beneiden. Doch das ist nicht das einzige Positive. Wer außerhalb der Saison fliegt, kann nämlich kräftig sparen: Pro Reiseziele können so bis zu mehrere hundert Euro zusammenkommen. So kostet ein Flug nach Rio de Janeiro im Juli mindestens 550 Euro, im Januar beginnen die Preise ab 350 Euro – Frühbucher sparen noch mehr. Und auch Silvester in einem anderen Land kann sehr spannend sein.

Die besten Reiseziele für den Urlaub außerhalb der Saison sind neben den Skigebieten auch viele tropische Länder. Unter deutschen Touristen sehr beliebt ist übrigens Thailand, das besonders im Februar eine wahre Erholung bietet. Denn dann ist das asiatische Land bei Weitem nicht so überlaufen wie zur Jahreswende. Ähnlich sieht es in Vietnam und Indonesien aus. Dort herrschen dann Temperaturen von rund 25°C und es regnet kaum. Die Monsuntage erstrecken sich nämlich vor allem auf die Sommerzeit. Wer partyhungrig ist, den sollte es im März nach Florida verschlagen. Oder eben zum Holi-Festival in Indien. Das Farbenspektakel, das jedes Jahr am 24. März stattfindet, ist mittlerweile weit über die Landesgrenzen bekannt. Weitere interessante Reiseziel für das ganze Jahr gibt es übrigens hier.